Sonntag, 22. Dezember 2013

Von Ami-Siedling bis Weihnachtsmarkt: Wünsche ans Christkind

Ob Tunnelplanung am Mittleren Ring oder die Entwicklung des Osram-Geländes: Auch im Jahr 2014 wird sich in Giesing einiges ändern! In manchen Fällen bereits unmittelbar, in anderen Bereichen wird vielleicht zunächst nur ein Planungsprozess für die künftige Entwicklung angestoßen. Klar ist, dass es in Zukunft nicht wenige Herausforderungen in der Stadtentwicklung zu meistern gibt. Unser Wunschzettel ans Christkind stellt kurz vor Weihnachten die wichtigsten Wünsche fürs Viertel vor.

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Verkehr auf der TeLa: Plädoyer für verkehrsfreien Tegernseer Platz

Für gemütliches Schaufenster-Bummeln oder Weihnachtsshopping ist die Tegernseer Landstraße eher nicht bekannt. Giesings längste Einkaufsmeile lädt in ihrer heutigen Form nicht wirklich zum Verweilen ein: Zu stark belastet der laute Verkehr - insbesondere durch den sogenannten "motorisierten Individualverkehr" - die TeLa. Eine Neuordnung des Verkehrs soll die Straße nun wieder attraktiver machen. Ein entsprechendes Gutachten, das morgen Abend auf einer Einwohnerversammlung vorgestellt wird, liegt Giesing Galore vor.

Samstag, 26. Oktober 2013

Kulturfunk aus Obergiesing: Radio München erhält Sendelizenz

Von Arabella bis 2Day: Um Giesing als Unternehmenssitz hat die heimische Radioszene bislang einen großen Bogen gemacht. Ausgerechnet in der Nähe des Wettersteinplatzes in Obergiesing startet nun ein ambitioniertes neues Radioprojekt für die Landeshauptstadt, das unter dem Namen "Radio München" firmiert und vor allem Kultur in allen Facetten über den Äther schicken will. Unklar ist jedoch, ob der Sender in Giesing bleibt - oder nicht doch noch in die Innenstadt umzieht. Erstmals "on air" geht "Radio München" voraussichtlich Anfang kommenden Jahres.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Völlig losgelöst: Weshalb eine Isar-Seilbahn am Tierpark Unfug ist

Diese Idee ist echt abgehoben: Um den Verkehr rund um den Tierpark in Thalkirchen zu reduzieren, haben die Grünen im Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching eine Seilbahn über die Isar vorgeschlagen: Vom U-Bahnhof Thalkirchen über den Tierpark zum Tiroler Platz. Während gegen die Idee, das besonders an Wochenenden herrschende Autochaos um den Zoo einzudämmen, nichts zu sagen ist, zeigen Beispiele in anderen europäischen Großstädten, dass innerstädtische Seilbahnen nicht nur ein unberechenbarer Kostenfaktor, sondern auch verkehrspolitisch höchst fragwürdig sind.

Freitag, 6. September 2013

Zuzügler fliegen auf Giesing; Untergiesing bis 2030 'ältestes' Viertel

Obergiesing ist als Stadtteil besonders bei Zuzüglern aus dem Münchner Umland interessant. Das geht aus dem aktuellen Demografiebericht hervor, welchen die Stadt München vorgelegt hat. Während in anderen Randbezirken die Zahl der Zuzüge von innerhalb der Stadtgrenzen meist deutlich höher ist als die Zahl "externer" Zuzüge, ist es in Obergiesing umgekehrt. Für Untergiesing-Harlaching rechnet der Bericht für 2030 mit der durchschnittlich ältesten Bevölkerung aller Stadtbezirke. Darauf wird sich insbesondere die Verkehrsplanung einzustellen haben.

Dienstag, 3. September 2013

Unbequeme Denkmale: Von der Flunder bis zur Uni

"Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?" Unter diesem Motto steht der Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr am Sonntag, 13. September, in ganz Deutschland stattfindet. Für Giesing ein denkbar passendes Motto, erinnert es doch stark an die Diskussion um den Erhalt des ehemaligen Bahnhofskinos in der Schwanseestraße. Die "Giesinger Flunder" ist mittlerweile Geschichte. Das Viertel ist dafür mit einem anderen Obergiesinger Objekt beim Denkmaltag vertreten.

Samstag, 10. August 2013

Eine Zeitreise durch Giesing: Die Streetview-Aufnahmen von 2008

Vor fünf Jahren schickte Google erstmals Mini-Vans mit seltsam anmutenden Kamera-Aufsätzen durch Deutschland, um  Fotoaufnahmen für den neuen Dienst "Streetview" zu machen - auch in Giesing. Die Aufregung um die eigene Hausfassade im Netz hat sich schnell gelegt: Viele Wohnblocks in Unter- und Obergiesing, die nach dem Start von Streetview auf Wunsch der Eigentümer verpixelt wurden, sind mittlerweile wieder frei sichtbar. Wer heute - ein halbes Jahrzehnt später - virtuell durchs Viertel wandert, geht gleichzeitig auf eine kleine Zeitreise. Viele markante Gebäude sind in der Zwischenzeit aus dem Stadtbild von Giesing verschwunden.

Mittwoch, 31. Juli 2013

Nachverdichtung: Stimmungsmache gegen neue Wohnensemble

"So nicht!", titelte die Abendzeitung heute auf ihren Lokalseiten. Illustriert wurde die prominente Berichterstattung durch zwei Fotos aus einer Münchner Gartenstadt-Siedlung. Das eine Bild zeigt - unter dem Stichwort "Vorher" - ein schnuckeliges Siedlungshäuschen, das andere - "Nachher" - zwei neu errichtete, vergleichsweise monströse Wohnanlagen an selber Stelle. Zugegeben: Schön sehen die neuen Häuser nun wirklich nicht aus. Aber es drängt sich der Verdacht auf, die Zeitung mache hier grundsätzlich Stimmung gegen das Thema Nachverdichtung. Doch die ist nicht nur dringend nötig, sondern auch sinnvoll. Auch in Giesing.

Samstag, 22. Juni 2013

Architektouren 2013: Runde Fassaden im Viertel im Fokus

Architektur-Interessierte kommen bei den "Architektouren 2013" am letzten Juni-Wochenende auch in Giesing auf ihre Kosten. In ganz Bayern öffnen sich am 29. und 30. Juni 2013 fast 300 Türen an Wohnhäusern, Geschäfts- und Verwaltungsbauten, die der breiten Masse üblicherweise verschlossen bleiben. In Ober- und Untergiesing sowie den angrenzenden Vierteln ist die Auswahl für Architektur-Fans zwar auf eine Handvoll Objekte beschränkt. Sie bietet aber zwei Beispiele von Nachverdichtung und energetischer Sanierung, die in ganz München als Musterfälle gelten.

Freitag, 24. Mai 2013

Shoppen statt Studieren: University of Maryland weicht Supermarkt?

Der Stadtbezirk Untergiesing-Harlaching ist Schlusslicht in Sachen Einkaufsmöglichkeiten. Das geht aus dem Handelsatlas 2013 hervor, welcher vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. Die Meldung zum eingeschränkten Shoppingvergnügen in Untergiesing hat nicht nur für Schlagzeilen in der Lokalpresse gesorgt, sondern gleichzeitig für einen Vorschlag aus der Politik, der seit einigen Jahren immer wieder durch die Medien geistert: Im Gebäude der ehemaligen University of Maryland solle ein Einkaufszentrum entstehen. Die Frage ist nur: Warum?

Donnerstag, 2. Mai 2013

Aus Hertie wird "Tela64": Eröffnung in zwei Wochen

Es war nicht schön, aber doch ein prägendes Gebäude im Stadtbild von Obergiesing: Das ehemalige Hertie-Gebäude gegenüber der Post auf der Tegernseer Landstraße. Seit dem Abbruch des Kaufhauses vor drei Jahren ist an dieser prominenten Stelle ein neues Geschäftsgebäude in die Höhe gewachsen, dessen Eröffnung in großen Schritten näher rückt: Am Donnerstag, 16. Mai, also in exakt zwei Wochen, öffnen sich die Türen der "Tela64", wie sich das Objekt in Anlehnung an die Hausnummer offiziell nennt.

Freitag, 19. April 2013

Giesing Galore exklusiv: Das neue Hallenbad Giesing-Harlaching

Nach einer eineinhalbjährigen Frischzellenkur erstrahlt das Hallenbad Giesing-Harlaching in neuem Glanz. Während die Haustechnik komplett saniert und unter anderem die Fassade mit einer modernen Wärmedämmung ausgestattet wurde, sind bewährte Design-Elemente der 1975 eröffneten Badeanstalt geblieben: Die markanten grünen Wandfliesen in der Haupthalle sowie die Tiermotive im klassischen 70er Jahre-Stil beim Nichtschwimmerbecken. Als einziges Münchner Medium hat Giesing Galore am ersten regulären Betriebstag vor Kassenöffnung einen exklusiven Blick ins neue Bad geworfen.

Donnerstag, 11. April 2013

"Ein Auto to go, bitte!" - Carsharing-Angebote in Giesing im Test

Beim Getränkemarkt ein paar Kisten Bier für den Fußball-Abend holen oder ein spontaner Ausflug die Berge: Selbst eingefleischte Fans des öffentlichen Nahverkehrs freuen sich ab und zu über einen fahrbaren Untersatz. Kein Wunder, dass Carsharing boomt. Doch die meisten Anbieter sind nicht in allen Vierteln Münchens verfügbar. Giesing Galore hat Flinkster & Co. im Viertel getestet. Ergebnis: Untergiesinger sind grundsätzlich etwas besser dran. Doch auch hier gibt es Lücken. Obergiesing hat mancher Anbieter überhaupt nicht im Angebot.

Dienstag, 26. März 2013

Mehr Verkehr: MVG verstärkt U-Bahn und Bus im Viertel

Die Münchner Verkehrsgesellschaft verstärkt zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 ihr Angebot bei U-Bahn und Bus im Viertel. Neben einem attraktiveren Angebot bei der U-Bahn profitiert Giesing insbesondere von einer neuen Express-Buslinie - der ersten ihrer Art in München. Sie soll die U-Bahn auf besonders nachfragestarken Abschnitten insbesondere vom Umsteigeverkehr entlasten und verbindet tangential gleich sieben U-Bahnhöfe im Münchner Süden. Auch bei zahlreichen bestehenden Buslinien, die in Giesing starten und enden, gibt es zum Teil deutliche Verbesserungen.

Dienstag, 29. Januar 2013

Giesinger Berg: Privatbrauerei steht kurz vor Baubeginn

Nach der Kälte der vergangenen Tage hoffen die Braumeister des "Giesinger Bräu" nun auf  frostfreie Wochen für den offiziellen Baubeginn ihres neuen Unternehmensstandorts an der Martin-Luther-Straße. Aktuell läuft noch die Ausschreibung für die Bauleistungen, doch hinter den Kulissen des Umspannwerks am Giesinger Berg gibt es bereits erste Vorbereitungen. Zur Zeit residiert das Unternehmen noch in einem kleinen Hinterhof in der Birkenau. In Obergiesing soll nun Münchens zweitgrößtes Privatbrauhaus entstehen.

Mittwoch, 16. Januar 2013

Sitzstreik gegen Abriss: Letzte Aktion für Erhalt der Flunder

Die Tage der "Giesinger Flunder" sind gezählt. Die letzten Mieter sind mittlerweile aus dem Gebäude ausgezogen. Nun hat ein Bauunternehmer einen Zaun rund um den Haupteingang des ehemaligen Bahnhofskinos errichtet. Das Hinweisschild "Betreten der Baustelle verboten" lässt auf einen baldigen Abriss schließen. Die "Investa"-Unternehmensgruppe errichtet auf dem Grundstück am Giesinger Bahnhofsplatz ein Gesundheitszentrum für selbständige Ärzte.